www.minderwertigkeitskomplexe-√ľberwinden-selbstvertrauen.com

JETZT SELBSTSICHER WERDEN...

SO KANNST DU DEINE KOMPLEXE √úBERWINDEN UND STEINHARTES SELBSTWERTGEF√úHL AUFBAUEN!

Schalte den Ton ein, um die informativen Tipps gegen jeden Minderwertigkeitskomplex anzuschauen!

Willst du endlich deine Minderwertigkeitskomplexe √ľberwinden?

Jeder kennt Minderwertigkeitsgef√ľhle. Dies ist ein Gef√ľhl, aus dem viele die Kraft gewinnen, einen bestimmten Bereich des Lebens, wie zum Beispiel Beziehungen oder Beruf, zu st√§rken. Jeder¬†klar denkende Mensch erf√§hrt schon fr√ľh im Leben moderate Gef√ľhle von Minderwertigkeit. Das ist v√∂llig normal.¬†Dadurch muss man keine Komplexe gewinnen.

Wenn die¬†Minderwertigkeitsgef√ľhle
jedoch sehr stark werden und oft auftreten, k√∂nnen Minderwertigkeitskomplexe (englisch:¬†inferiority complex) entstehen, die sich durch eine Reihe ernst zu nehmender¬†Symptome¬†bemerkbar machen. Wenn Betroffene ihre Minderwertigkeitskomplexe nicht √ľberwinden, k√∂nnen sich zudem Sch√ľchternheit, Depressionen, eine soziale Phobie, √Ąngste oder sogar ein¬†Burnout¬†entwickeln.¬†

Auf der anderen Seite ist ein starkes Selbstwertgef√ľhl¬†die Voraussetzung daf√ľr, dass wir uns unsere Tr√§ume in den verschiedenen Lebensbereichen, wie Beziehungen, Beruf und Liebe erf√ľllen.

Wie du deine Minderwertigkeitskomplexe NIEMALS
√ľberwinden wirst:

Hinweis-Symbol Fehler #1 - Eine Therapie kann mir 100% helfen

Der Minderwertigkeitskomplex z√§hlt, genauso wie die soziale Phobie oder die Sch√ľchternheit, nicht zu den psychischen Problemen, die, ohne weiteres, durch eine herk√∂mmliche Therapie behandelt werden k√∂nnen. Diese Probleme sind meist auf ein konditioniertes Fehlverhalten unseres Gehirns zur√ľck zu f√ľhren, welches durch wirksame Methoden und Verhaltensweisen, auf der Basis echter Erfahrungen, √ľberwunden werden kann.

Deshalb ben√∂tigst du einen Coach¬†f√ľr eine erfolgreiche Therapie, der selbst seine Minderwertigkeitskomplexe √ľberwinden konnte und dir den Weg zu mehr Selbstwertgef√ľhl und Selbstbewusstsein aufzeigen kann.

Ich selbst habe √ľber 2 Jahre Therapie gemacht mit dem Schwerpunkt "Soziale Phobie" und "Minderwertigkeitskomplexe √ľberwinden". Wenn ich heute zur√ľck blicke, so erkenne ich, dass mich das, sagen wir einmal 10% selbstbewusster gemacht hat. Das Gef√ľhl, ich sei komisch, sch√ľchtern und minderwertig bliebt. Erst nachdem ich die richtigen Coachings gefunden habe und diese selbstst√§ndig umsetzte, stieg mein Selbstvertrauen.

Hinweis-Symbol Fehler #2 - Minderwertigkeitskomplexe gehören zu meiner Identität

"Ich habe nun einmal Minderwertigkeitskomplexe". "Ich bin eben sch√ľchtern und habe einen geringen Selbstwert." "Mein Leben ist nun einmal so und ich kann nichts daran √§ndern."¬†Genau so denken alle Menschen, die ihre Probleme niemals √ľberwinden und es ein Leben lang mit Unsicherheiten und Selbstzweifel aushalten m√ľssen.

Glaube daran, dass du dein Leben verbessern kannst. Glaube daran, dass du mehr Selbstvertrauen und Selbstwertgef√ľhl erlangen wirst. Nur, wenn du an dich glaubst und daran fest h√§ltst, wird sich dieser Glaube¬†nach und nach realisieren.

Allein der Wunsch, dass wir unsere Minderwertigkeitskomplexe √ľberwinden m√∂chten zeigt schon, dass du wir das Potenzial haben, ein unser geringes Selbstwertgef√ľhl zu steigern.

Hinweis-Symbol Fehler #3 - Die Umstände gehören zu den Ursachen

Eine weitere Sache, die du sicher aus deinem Leben kennst ist, dass wir manchmal Umst√§nden daf√ľr verantwortlich machen, dass wir Minderwertigkeitskomplexe haben. Dann denken wir, dass unser Aussehen (zb. die Gr√∂√üe oder Hautfarbe), unsere Intelligenz, unsere Beziehung (fehlende Liebe von anderen) oder unsere Herkunft die Ursache f√ľr unsere √Ąngste, Blockaden und Selbstzweifel seien.

Dieser Ansatz funktioniert aber nicht. Nat√ľrlich ist es wichtig, Dinge im √Ąu√üeren zu ver√§ndern aber h√∂chste Priorit√§t hat die Arbeit am eigenen Selbstvertrauen und Selbstwertgef√ľhl. Nur, wenn wir gewisse Vorg√§nge in unserem Denken¬†ver√§ndern, k√∂nnen wir die Ursachen f√ľr unsere Minderwertigkeitskomplexe beseitigen und dauerhafte Erf√ľllung im Leben erfahren.

Hinweis-Symbol Fehler #4 - Radikale Verhaltensweisen

Viele Therapeuten weisen darauf hin, dass man seine¬†Komfort-Zone¬†verlassen und sich seinen √Ąngsten stellen soll. Was sie nicht sagen ist, dass dies nur dann erfolgreich gelingt, wenn wir zuvor die Arbeit an unserer inneren Einstellung getan haben.

Nehmen wir nun einmal an, dass wir uns unseren sozialen √Ąngsten stellen und direkt einen Vortrag vor vielen Menschen halten. Was wird dann passieren? Vielleicht laufen wir vor dem Rede bereits rot an, stottern w√§hrend des Vortrages und vergessen unseren Text. Alles sch√∂n und gut. Durch diese Erfahrungen werden wir st√§rker, oder? Falsch. Wenn wir unsere innere Einstellung nicht bearbeitet haben, machen und jene Erfahrungen noch sch√ľchterner und minderwertiger, weil wir den Fokus auf das "vergangene Versagen" und nicht auf das "zuk√ľnftige Gewinnen" legen.

Mein Tipp: Schaue dir jetzt das Video oben genau an.

Im Video oben¬†gebe ich dir Tipps, wie ich selbst meine Minderwertigkeitskomplexe √ľberwinden konnte und heute gl√ľcklicher und selbstbewusster bin als jemals zuvor. Falls du also dein Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen und geringes Selbstwertgef√ľhl steigern willst, schaue dir jetzt¬†dieses Video¬†genau an.

© SH-Internetmarketing - Impressum